Wer kann… ? Jenny Gertz eine Visonärin des Kindertanzes der 1920er Jahre

Kindertanz Fortbildung Tanz für Kinder Ideen

Wer kann an seinem Platz ganz groß werden?
Wer kann an seinem Platz ganz klein werden?
Wer kann sich ganz eckig fortbewegen?
Wer kann mal eine 8 mit den Armen machen?
Wer kann…?

Vor fast 100 Jahren entwickelte Jenny Gertz für Kinder eine künstlerisch-pädagogische Unterrichtsmethode welche die Kreativität, die Einzigartigkeit und Persönlichkeit jedes Kindes förderte.

Sie selbst sah sich nicht als Tanzpädagogin sondern eher als Kunsterzieherin.
Als Meisterschülerin Rudolf von Labans hat sie den Kindertanz weiterentwickelt. Tanz war die Grundlage ihrer Erziehung.

Erlebe in dieser Kindertanz Fortbildung Jennys außergewöhnliches Material, wie ihre Unterrichtsmethode, ihre Tanzspiele und Tanzmotive für Kinder.
Entdecke wie diese die Gruppendynamik, den Einfallsreichtum und die Toleranz stärken können.

Entwickle ein Gefühl wie aktuell diese Konzepte noch 100 Jahre später sind – wie die Anfänge der Kindertanzpädagogik und die Grundprinzipien der Partizipation waren und wie Tanz und Inklusion aussahen.

Was wäre, wenn es viele aktuelle pädagogischen Erneuerungen schon vor hundert Jahren gab und Du nun die Möglichkeit hast, diese in Deinen Tanzklassen oder  im Schul oder Kindergartenalltag umzusetzen und zu integrieren?

Inhalte der Fortbildung – Wer kann… ? Kindertanz um 1920 – Jenny Gertz

Theorie

  • Biographie Jenny Gertz (1891-1966) mit Bildmaterial
  • Jenny Gertz Pädagogisches Konzept
  • Einblicke in Jenny´s Inklusives Tanzen mit Blinden, Taubstummen & seelenpflegebedürftigen Kindern – mit Bildmaterial
  • Einblicke in Jenny´s Tanz im Kindergarten, Tanz in der Schule, Kinderclub mit Bildmaterial

Praxis

  • Jenny´s Tanzspiele für Kinder
  • Jenny´s Tanzmotive für Kinder
  • Bewegungschorisches bzw. Choreographisches Tanzen mit Kindern

Zu dieser Fortbildung gibt es ein Handout, sodass Du die Möglichkeit hast Dich während der Fortbildung ganz auf das Erleben und Erfahren einlassen zu können, um anschließend mit einer Schatzkiste vollem neuen Wissen & Inspirationen nach Hause zu gehen.

Dozentin der Fortbildung – Wer kann… ? Kindertanz um 1920

BrainDance,Gehirn, Tanzen, Kindertanz, Stefi Schmid

 

Stefi Schmid ist Mitglied im Deutschen Berufsverband für Tanzpädagogik e.V., Lernen bewegt entwickeln e.V., Tamed und studierte Musical mit dem Schwerpunkt Tanz in Berlin. Während ihres Studiums unterrichtete sie bereits Kinder in Berlin und entwickelte eine geeignete Lehrmethodik, Kinder motivierend zu unterrichten.

Dank ihrer Ausbildung als staatlich anerkannte Heilerziehungspflegerin, greift sie künstlerische Methoden pädagogisch auf, um den tänzerischen sowie den emotionalen Ausdruck bei Kindern und Jugendlichen zu fördern. Sie selbst liebt es zu lernen (aktuell macht sie ihre Ausbildung bei EUROLAB als Certified Laban Movement Analyst), in Tanzarchive zu fliegen oder zu fahren und teilt ihr Wissen gerne in ihren Ausbildungen. Sie ist die Direktorin der Tanzpädagogikausbildung für Kindertanz unterstützt jeden Studenten in seiner Vision und sie liebt es zu springen und lacht gerne laut.


Zielgruppe

  • TanzpädagogInnen
  • TanztherapeutInnen
  • Bewegungsfreudige ErzieherInnen, PädagogInnen, HeilpädagogInnen, SonderpädagogInnen
  • Bewegungsfreudige TherapeutInnen

Zeit & Ort

Samstag, 19.5.2018 von 10 –17h
mime centrum – Studio 2
Kunstquartier Bethanien | Mariannenplatz 2 | 10997 Berlin
U-Bahnverbindung: U8 Kottbusser Tor
Bus-Verbindung: 140 Mariannenplatz


Kosten & Zertifizierung

134,45 zzgl.19% Ust. (insgesamt 160,-€) inklusive einem gebundenen Handout.

Die Teilnahme wird mit einer Teilnahmebestätigung von Stefi Schmid Tanzpädagogik & Choreographie über 8 UE bescheinigt.

Fragen & Kontakt

Bei Unsicherheiten, Fragen oder Schwierigkeiten bei der Anmeldung,
melde Dich gerne bei mir per Email oder rufe mich an unter +491727060750.

Teilnehmerstimmen

»Ich bin begeistert wie aktuell und kindesgerecht Jennys Methodik und Tanzspiele sind und wie liebevoll und abwechslungsreich Stefi uns daran herangeführt hat.
Ich fühle mich in dem bestätigt, was ich mache und habe neue, zu mir als Pädagogin passende Inhalte mitgenommen.
Bei dieser Fortbildung habe ich etwas über kindesgerechtes Unterrichten gelernt, welches aber auch interdisziplinär anwendbar und auf Erwachsene übertragbar ist. Ich habe über die Geschichte der Tanzpädagogik, über eine sehr interessante Frau und auch etwas über mich – »ich kann so viel« gelernt.
Ich kann Stefi Schmid  auf jeden Fall empfehlen, da man immer ein Stück wächst, wenn man bei ihr war.«

Anne Maria Oss, Tanzpädagogin für Kinder und Kindertanz

»Was mich besonders begeistert hat ist die alte Tradition des Kindertanzes und dass diese durch mich weiter gegeben werden kann. Dazu kommt, dass ich viele Berührungspunkte mit der um die gleiche Zeit entstandenen Eurythmie erkannt habe und dieses gerne miteinander verbinden möchte.
Das Handout bot mir eine schöne Möglichkeit, mich ganz auf den Workshop einzulassen um anschließend etwas in der Hand zu haben, was ich im Schulalltag mit integrieren kann.
Den Kurs und auch Stefi Schmid würde ich weiter empfehlen, da sie eine sehr gute Art hat, Theorie und Praxis zu verbinden und diese auch übersichtlich zu vermitteln.«

Isabel Woppel-Maucksch, Eurythmistin und Dozentin für Tanz und Eurythmie

Literaturquelle
¹ Zitat und Bildquelle: © Universitätsbibliothek Leipzig | Sondersammlung Tanzarchiv – Nachlass Jenny Gertz