Onomato und Poesie – Stimmbildung und Lautmalereien für Kindertanz Pädagoginnen in Berlin

172,00

Enthält 19% Mwst.
Lieferzeit: nicht angegeben
Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.

1 Tägige am Sonntag, den 4.10.2020 von 10-17h von 10 – 17h in Berlin.

Nähere Informationen entnehme gerne der Beschreibung unten.

12 vorrätig

Beschreibung

Warum singen Kinder so gerne und lieben es Geräusche zu machen?
Wie kannst Du Kinder mit Deiner Stimme verzaubern?
Wie kannst im Unterricht mit Deiner Stimme die passende Stimmung erzeugen?

In allen Kulturen dieser Erde verstehen wir ein aaah, oooh, iiih… ohne die Sprache zu können.
Klänge und Musik verbinden uns auf einer anderen Ebene. Genau das schafft die Onomatopoesie. 

In dieser Kindertanz Fortbildung erlebst Du wie Du Vertrauen in Deine eigene Stimme (zurück) gewinnst und wie Atem- und Körperarbeit Dich dabei unterstützen Klangräume zu erschaffen um auch mit lauten Kindergruppen gesund tönen, klingen und sprechen zu können.

Du entdeckst wie

Du Töne, Melodien, Lautmalereien, sprachliche Rhythmisierung und Gesang im Kindertanz poetisch nutzen kannst und weshalb Lautmalereien so viel Freude bereiten.

In dieser Fortbildung entwickelst Du

ein Bewusstsein darüber, wie Du mit Deiner Stimme Spannung erzeugen kannst und so mehrere Sinne ansprichst, da Kinder sich durch Lautmalereien oder sprachliche Effekte Bewegungen besser vorstellen und merken können; ebenso wird ihre tänzerische Intensität und die Ausdruckskraft erweitert.

Nach dieser Fortbildung

hast Du Klarheit darüber, wie Du Deine Stimme, Lieder und Töne im Kindertanz Unterricht bewusst einsetzen kannst, sodass Du dieses neu gewonnene Wissen mit spielerischer Leichtigkeit in Deinen eigenen Kindertanzunterricht integrieren kannst.

Wie wäre es, wenn Du nach dieser Fortbildung mehr als als Klänge, Melodien und Geräusche mit nach Hause nehmen kannst?

Inhalte der Fortbildung – Onomatopoesie? – Stimmbildung und Lautmalereien für Kindertanz Pädagoginnen

Praxis

  • Vertrauen in die eigene Stimme finden
  • Atem- und Partnerübungen
  • Klangräume entfalten
  • Einsatz von Tönen, Lautmalereien, sprachlicher Rhythmisierung, Melodien, Kinderliedern und Texten im Kindertanz und wie diese den tanzpädagogischen Kontext unterstützen
  • Onomatopoesien – Erzeugen von »Effekten und Stimmungen« mit Deiner Stimme
  • Spielerische Verbindung von Tanz und Körperarbeit mit Deiner Stimme

Theorie

  • Stimme und Körper im Einklang
  • Stimme – Stimmig – Stimmung
  • Einblicke in die Analyse von Unterrichtssituationen unter den Gesichtspunkten der Stimmarbeit
  • Einblicke in die Atemtypen

Für wen?

  • TanzpädagogInnen
  • TanztherapeutInnen
  • MusikpädagogInnen
  • Bewegungsfreudige ErzieherInnen, PädagogInnen, TherapeutenInnen,  HeilpädagogInnen, SonderpädagogInnen… – tänzerische Vorkenntnisse sind von Vorteil

Wann & Wo?

Am Sonntag, den 4.10.2020 von 10-17h
im Vivace Tanzstudio 
Nollendorfstrasse 11-12 | 10777 Berlin
U-Bahnverbindung: U1, U2, U4 Nollendorfplatz
Busverbindung: M19, 187, 106, Nollendorfplatz

Investition & Zertifizierung

Deine Investition  beträgt 144,53 zzgl.19% Ust. (insgesamt 172,-€).
Zu dieser Kindertanz Fortbildung erhältst Du umfangreiche Unterlagen, sodass Du die Möglichkeit hast Dich während der Fortbildung ganz auf Dein Erleben und Erfahren einlassen zu können, um anschließend mit einer Schatzkiste voller Inspirationen nach Hause zu gehen.
Bitte beachte, dass die Kinderbücher die behandelt werden nicht im Preis inbegriffen sind.

Die Teilnahme wird mit einer Teilnahmebestätigung von Stefi Schmid Tanzpädagogik & Choreographie über 8 UE bescheinigt.