Tanze wild und frech – Community Treffen

Kindertanz_Community_Stefi Schmid

Worauf bist Du besonders stolz?
Worüber denkst Du oft nach und möchtest darüber austauschen?
Was hast Du spannendes herausgefunden, dass die Welt erfahren soll?
Wie können wir uns gegenseitig stärken?

Tanz, Kreativität und wertschätzende Pädagogik eröffnen großen und kleinen Menschen Welten und lassen uns Träumen…doch

»Ein Traum den man alleine träumt ist nur ein Traum. Ein Traum den man zusammen träumt wird Wirklichkeit.«¹

Für den Dialog, den  Tanz, der Kreativität und einer wertschätzenden Pädagogik gibt Stefi Schmid anderen Menschen die Bühne frei beim »Tanze wild und frech« – Community Treffen.

KindertanzpädagogInnen, Künstler und Pädagogen lassen uns Einblicke in ihre wertvolle und inspirierende Arbeit mit Kindern erleben.

Gemeinsam wollen uns stärken für unsere Arbeit die wir täglich leisten, neue Blickwinkel gewinnen und eine Community aufbauen, in der das Kind mit seiner Kreativität im Mittelpunkt steht.

Uns alle verbindet der Verstand eines Erwachsenen mit dem Herz eines Kindes!

Sei auch Du dabei, als Teilnehmer und/oder als Präsentierender

Deine Stefi

Wer kann kommen?

Alle…

die in künstlerischen, pädagogischen oder therapeutische Berufen mit Kindern tänzerisch und/oder künstlerisch-kreativ arbeiten.

Wann & Wo? & Wieviel?

Am Donnerstag den 3.10.2019 von 11h – 18h im Vivace Tanzstudio
in der Nollendorfstrasse 11-12 in 10777 Berlin.

66,-€ inklusive einiger kleiner Überraschungen.

Programm*

detaillierte Beschreibungen findest Du weiter unten

Uhrzeit Workshop | Open Space | Diskussion mit
11.00-12.00 Eröffnung Stefi Schmid
12.00-12.30 Zeit zum Netzwerken – Kennenlernen – Pause
12.30-13.30 DAZ – Bewegungsunterstützter Spracherwerb Paula Pabel
13.30-13.45 Zeit zum Netzwerken – Pause
13.45-14.45 Akrobatik mit Kindern – mit und ohne Beeinträchtigung Lennart Velten Helm & Oskar Schenck
15.00-15.15 Zeit zum Netzwerken – Pause
15.15-16.00 Auf die Bühne mit den Kindern!!! Dorothee Altgeld
16.00-16.15 Zeit zum Netzwerken – Pause
16.15-17.30 Wertvoll, Wertschätzend – aber auch wertschöpfend? Stefi Schmid
17.30-18.00 Ausklang

Anmeldung


YAYYYYY – ich möchte beim »Tanze wild und frech« Community Treffen mit Dabei sein!

JETZT VERBINDLICH ANMELDEN

Maximale Teilnehmerzahl: 35 Personen

Workshop/ Open Space / Diskussion*

DAZ – Bewegungsunterstützter Spracherwerb

Stell Dir vor, Du bist in einem Land deren Sprache du nicht sprechen kannst.
Auf welche Verständigungsmittel greifst du zurück?
Wie versuchst du Dich auszudrücken?
Wie versuchst Du das Unbekannte zu verstehen?
Die non-verbale Kommunikation, der Körper und das (Sprach-)Empfinden spielen hier eine große Rolle.
Tanzpädagogik vermittelt künstlerischen Tanz, schult ein Gefühl, ein Empfinden für Körper und Klang.
Wahrscheinlich gerade deshalb ist Tanz in Schulen oder anderen Einrichtungen nichts Neues. Hat aber meist die Förderung der Sozialkompetenzen, der Selbstwirksamkeit und des Körperbewusstseins im Fokus.

Was passiert, wenn wir dabei den Spracherwerb fokussieren?
Wo kann die Tanz- und Bewegungspädagogik im aktuellen Bildungssystem ansetzen?
In der Sprachförderung, Sonderpädagogik, Förderschwerpunkt ‚Lernen’… ?
Dabei möchte ich u.a. den an Waldorfschulen etablierten Eurythmieunterricht mit in die Diskussion bringen und auch die Arbeit mit besonderen Zielgruppen thematisieren (z.B. neu- zugewanderte Menschen).

Deutsch als Zweitsprache (DaZ) wird der Spracherwerb nicht-deutschsprachig aufgewachsener Menschen bezeichnet.
Im Unterschied zum Erwerb einer Fremdsprache ist die Zweitsprache Teil des alltäglichen Lebensumfeld der Lernenden.
»(…) in der Eurythmie wird der ganze Mensch zu einer Art von Kehlkopf.« R. Steiner

Paula Pabel begleiten Tanz und Bewegung seit ihrer Kindheit; von Kreativem Kindertanz über HipHop Dance, Modern Dance, Contact Improvisation bis hin zu Tanztheater.
Sie studierte an der Alanus Hochschule für Kunst Eurythmiepädagogik und schloss ihren Bachlor of Arts in Eurythmie ab.
Im Rahmen ihrer Bachelorarbeit beschäftigt sie sich seit 2016 intensiv mit den Konzepten zur Bewegungsnotation von Rudolf Steiner und Rudolf von Laban.
Seit 2017 ist sie tätig als Pädagogin in der Internationalen Vorbereitungsklasse am Haranni-Gymnasium in Herne und arbeitet für die gemeinnützige Bildungsorganisation Teachfirst Deutschland mit SchülerInnen, die als Seiteneinsteiger Deutsch als Zweitsprache lernen.

Akrobatik mit Kindern – mit und ohne Beeinträchtigung

Das inklusive Trainertandem Oskar Schenk & Lennart Velten Helm (Zirkuspädagoge und Artist) leiten gemeinsam einen Praxisworkshop zur Einführung in die Akrobatik nach der IN.ZIRQUE-Didaktik des Berliner Zentrums für bewegte Kunst.

IN.ZIRQUE ist ein ganzheitliches Bewegungskonzept, das allen Menschen entlang des »Universal Designs« (im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention) eine Möglichkeit gibt, ihre Selbstwirksamkeit zu erfahren.

Aufgrund verschiedener Eigenschaften, sei es körperlich oder geistig, werden viele Menschen im Alltag von ihrer Umwelt behindert. Diese Erfahrungen hindern Menschen daran, die ihnen innewohnende Größe nach außen zu tragen.

Lennart ist es ein großes Anliegen in einem behinderungsfreien Raum mit Freude an den persönlichen Bewegungsmöglichkeiten zu arbeiten und etwas von dieser Größe zu erleben.

Lennart Velten Helm besuchte die Zirkusschule »Die Etage Schule für Darstellende Künste e.V.«, absolvierte das Seneca Intensiv – Tanzpädagogische Kompetenz Programm, besitzt die Fitnesstrainer B-Lizenz und studiert aktuell Soziale Arbeit.
Er arbeitet deutschlandweit als freiberuflicher Artist, Moderator und Pädagoge.
Seit 6 Jahren ist er Trainer im »Circus Sonnenstich« und arbeitet dort zusammen mit Menschen mit sogenannter »Lernbehinderung«.

Auf die Bühne mit den Kindern!!!

Wie können wir Kindern die Möglichkeit geben Bühnenluft zu schnuppern und ein paar Schmetterlinge im Bauch zu spüren?
Gemeinsam in dieser Diskussionsrunde soll ein Raum entstehen für neue Ideen, kreative Lösungen und zukünftige Kooperationen.

Dorothee Altgeld arbeitet seit 11 Jahren als TanzpädagogIn in Berlin.
Nachdem sie viel Erfahrung in Studios gesammelt unterrichtet sie nun in eigener eigener Verantwortung und mit großer Leidenschaft, indem sie für Kinder zwischen 4 und 12 Jahren zeitgenössischen Tanz anbietet.



Wertvoll, Wertschätzend – aber auch wertschöpfend?

Als TanzpädagogInnen, KunstvermittlerInnen o.ä. arbeiten wir wertschöpfend.
Wir sind schöpferisch indem wir etwas noch nie Dagewesenes erschaffen oder Kindern schöpferische Talente vermitteln, die zuvor in Ihnen geschlummert haben und wir sie aus Ihnen herausgekitzelt haben.
Doch ist unsere Arbeit, falls wir es denn so benennen wollen tatsächlich wertvoll?
Welchen Wert macht unsere Arbeit tatsächlich aus – gesellschaftlich – ökonomisch?
Was ist der Sinn unserer Arbeit?
Wie sieht es mit der Wertschätzung unserer Arbeit aus?
Lassen wir uns unseren Wert auch in Zahlen bzw. einem Honorar schätzen?
Wieso drücken wir uns davor ein höheres Honorar zu verlangen?
Diesen Fragen wollen wir auf den Grund gehen um eine Gemeinschaft zu bilden in der unsere Arbeit Wertschöpfend – Wertvoll – Wertschätzend ist.
Wertschätzung auf allen Ebenen.

Stefi Schmid CLMA (Certified Laban Movement Analyst) ist Mitglied im Deutschen Berufsverband für Tanzpädagogik e.V., Lernen bewegt entwickeln e.V. und bei tamed (Tanzmedizin Deutschland e.V.).
Sie studierte Musical mit dem Schwerpunkt Tanz in Berlin. Während ihres Studiums unterrichtete sie bereits Kinder in Berlin und entwickelte eine Lehrmethodik Kinder motivierend zu unterrichten.
Dank ihrer Ausbildung als staatlich anerkannte Heilerziehungspflegerin, greift sie künstlerische Methoden pädagogisch auf, um den tänzerischen sowie den emotionalen Ausdruck bei Kindern und Jugendlichen zu fördern.
Sie selbst liebt es zu lernen, in Tanzarchive zu fliegen oder zu fahren und teilt ihr Wissen gerne in ihren Aus- und Fortbildungen. Sie ist die Direktorin der Tanzpädagogikausbildung für Kindertanz unterstützt jeden Studenten in seiner Vision – sie liebt es zu springen und lacht gerne laut.

Hast Du Fragen?

Melde Dich gerne bei mir per Email oder rufe mich an unter +491727060750.

¹ Yoko Ono

* Änderungen vorbehalten