Das Flattervogelfest – Ideen für Deinen Tanzunterricht mit Kindern

Flattervogelfest_Kindertanz Ideen

Ich düse an einem Freitag morgen um 9.30 in den Kinderladen und öffne die Türe zum Garten. Helle Kinderstimmen klingen mir entgegen.

»Stefi ist da!«

Viele leuchtende Kinderaugen blicken mich an.

»Sie hat uns bestimmt etwas mitgebracht«, höre ich die Kinder tuscheln.

Ich lächle und ziehe zeitlupenartig etwas aus meiner Tasche.

»Ein Buch«, erklingt es.

»Ja ein Buch, ein besonderes Buch – es handelt von…« und wir blicken zusammen den Umschlag an.

»Es handelt von Vögeln«, sagt Mika.

Ich lächle und sage: »Es heißt das Flattervogelfest.«

Gemeinsam reisen wir heute zusammen in diesem Blogartikel zum Flattervogelfest und wie Du Ideen hierzu, für Deinen Tanzunterricht für und mit Kindern verwenden kannst.

Kinderbücher sind eine fabelhafte Motivation in kreatives Tanzerleben mit Kindern einzutauchen, achte hierbei darauf, dass Du ganz nah am Tanz an der abstrakten Bewegung bleibst, die bedeutsam ist.

Sobald Du Geschichten nachspielst, wirst Du bei Pantomime und illustrierter Bewegung enden, dies nimmt Dir die Chance, dass Dein Unterricht zum künstlerischem Tanz führt.

Das Kinderbuch ist der rote Faden durch Deine Tanzstunde; die Szenen die sich für den Tanzunterricht eigenen findest Du in einer grünen Box.

Lese den Kindern immer die jeweilige Seite des Bilderbuches vor, so haben sie die Möglichkeit, die Bilder zu betrachten und ihre Konzentrationsfähigkeit wird angeregt; so vermeidest Du auch das oben beschriebene illustrieren der Bewegung.

Tanz hat ja auch etwas mit Verausgabung und Erholung zu tun. Die Vorlesephasen sind die Erholungsphasen, bevor es wieder aktiv ans Tanzen geht.

 

E
s ist Nacht und alle schlafen – also fast alle, bis auf Flapps und Mark.

Flapps ist ein etwas moppeliges Fledermausmädchen und Mark ein Wurm mit knallroten Haaren.

Wurmtanz

Kannst Du Dich auch wie ein Wurm bewegen?

Wusstest Du dass ein Wurm keine Knochen hat?

Kann ein Körperteil Deine Bewegung anführen, zum Beispiel der Kopf und der Rest des Körpers folgt einfach wurmartig hinterher?

Kannst Du das auch mit anderen Körperteilen machen?

Flapps und Mark sind hellwach und normalerweise spielen sie nachts miteinander, doch heute nicht; Mark ist etwas maulig: »Ich will gar nicht mit Dir spielen«, sagt er zu Flapps. »Ich gehe ins Bett« sagt er, »in ein paar Stunden ist das Flattervogelfest«.

Flapps ist traurig, sie will auch auf das Fest gehen.

Doch es ist nur ein Fest für die, die tagsüber wach sind und man braucht auch eine Einladung, sagt Mark und hält seine Einladung hoch in die Luft.

Als Mark schläft pirscht sich Flapps an ihn heran und stibitzt die Einladung.

Stibitztanz auf leisen Sohlen

Ein Kind oder Erwachsener spielt Mark und legt sich in die Mitte des Raumes und schläft.

Die anderen Kinder schleichen sich auf leisen Sohlen ganz leicht an Ihn heran um die Einladung zu stibitzen.

Passt aber nur auf, wenn Ihr zu laut seid, dann wacht Mark auf.

Flapps denkt sich: »Es ist bestimmt ganz leicht tagsüber wach zu sein, die Vögel hätten lieber mich einladen sollen – die werden schon sehen!«

Flapps steht unter einem Baum und schaut sich das Tagesgeschehen an; irgendwie sieht alles ganz anders aus als sonst.
Die Vögel stehen in Figuren blicken sie seltsam an und fragen: »Warum bist Du denn wach?« Flapps grinst und denkt sich, dass werdet Ihr schon noch sehen.

Der Tanz der roten schicken Schuhe

Ein Kind darf Flapps mit seinen schicken roten Schuhen tanzen und die anderen Kinder sind die Vögel.

Alle Kinder tanzen, sobald Flapps stoppt, stoppen die anderen Kinder und stehen in Figuren wie die Vögel, die Flapps grimmig ansehen.

Dann darf ein anderes Kind Flapps tanzen.

Endlich ist Flapps bei der Geburtstagsparty angekommen, alle Vögel stehen in einer Reihe und Flapps ist voller Vorfreude und macht Klamauk.
Doch der Geburtstagsvogel fragt nur: »Wo ist Mark – eigentlich hatte ich ja nur Mark eingeladen.«

Flaps strahlt: »Dafür bin ich ja jetzt da – ich bin viel lustiger!«

Doch irgendwie sehen die Vögel gar nicht fröhlich aus, die Vögel beraten sich und dann sagt der Geburtstagsvogel, dass Flapps reinkommen darf, aber nur wenn er ein Geschenk dabei hat.

Das hatte Flapps allerdings in seiner Vorfreude komplett vergessen und rennt schnell nach Hause. Sie packt Mark als Geschenk ein, weil den wollten sie ja eh viel lieber haben – sie wickelt den schlafenden Mark in Geschenkpapier ein.

Geschenkeinwickeltanz

Zwei Kinder gehen zusammen; ein Kind ist der schlafende Mark und legt sich auf den Rücken mit über den Kopf ausgestreckten Armen auf den Boden.

Das andere Kind ist Flapps und setzt sich so hin, dass es die Schulter und die Hüfte berühren kann.

Es berührt die Schulter und die Hüfte die zu ihm blicken und fängt an das liegende Kind  von sich weg ganz langsam in Geschenkpapier einzurollen.

Tipp:
Da das Vestibularsystem hier sehr angeregt wird, mache dies auch in die andere Richtung bevor getauscht wird.

»Also Stefi, den besten Freund verschenkt man doch nicht!« tönt es von den Kindern.

Flapps rennt mit ihrem Geschenk schnell wieder zurück zum Vogelfaltterfest; es wird Limonade gereicht und die Vögel spielen das Mucksmäuschenstill-Spiel.
Flapps will auch mitmachen.

Mucksmäuschenstill-Tanz

Zwei Kinder stellen sich mit ernsten Gesichtern gegenüber und sie spielen das Spiegelspiel; ein Kind führt Bewegungen an und das andere Kind folgt.

Auf: »Drei, zwei, eins! Nicht sagen, nicht lachen, keine Zähne zeigen.« startet das Spiel.

Gewonnen hat wer er nichts sagt, nicht lacht und keine Zähne gezeigt hat und auch noch die Bewegungen nachmachen kann. Erst dann wird getauscht und das andere Kind führt die Bewegung an.

Doch Flapps ist eingeschlafen, sie schnarcht, also ist sie raus, rufen die Vögel.

Flaps holt sich noch mehr Limonade, denn die hält sie wach!

Doch nun wird sie ganz unruhig, sie muss dringend aufs Klo, sehr sehr dringend!
Sie schafft es gerade noch auf die Toilette und pieselt seeeeeeehr lange!

Die Toilette ist sehr schön mit einem flauschigen Teppich und es duftet auch so herrlich nach Lavendel dort. Es ist so schön dort, dass sie einschläft.

Sie wird wach, weil jemand an die Türe pocht.

Müdigkeitsstopptanz

Wir machen nun eine Stopptanz, sobald die Musik stoppt, lasse Deinen Körper ganz schwer werden und zu Boden sinken, so wie wenn Flapps müde wird und liege für einen Moment am Boden.

Sobald die Musik startet, werde plötzlich wach und stehe so schnell Du kannst auf und tanze weiter.

Von vorn…

Flapps ist wieder fit und es wird die Reise nach Jerusalem gespielt, sie möchte auch mitspielen, sie schmeißt sich auf die Stühle und schläft wieder ein.

»Da ist sie wieder eingeschlafen« tönt es von den Kindern; »Fledermäuse schlafen doch auch tags – ist doch klar!«

»Du bist raus« ruft ein Vogel, doch Flapps ist im Schlummerlummerland und hört den Vogel gar nicht mehr.

Als sie wieder wach ist haben die Vögel keine Lust mehr mit Ihr zu spielen und sagen: »Du darfst nicht mehr mitspielen und wo ist eigentlich Mark? Wir haben alle ziemlich großen Hunger!«

Flapps wunderschöne rote Schuhe tun ihr weh und sie beschließt nach Hause zu gehen.

Zuhause angekommen, stellt sie fest, dass es irgendwie wenig lustig auf diesem Fest war und nun ist es so still – sie vermisst Mark Ihren besten Freund.

»Warum habe ich bloß meinen einzigen Freund verschenkt?«

Schnell geht sie zurück zum Vogelfaltterfest und sagt, sie hätte etwas vergessen. Sie rennt zu den Geschenken und sucht Mark. Doch der ist nirgends zu finden.

»Suchst Du etwa diesen Leckerbissen?«, fragt der Geburtstagsvogel.

Und da liegt Mark auf dem Teller des Geburtstagsvogels – oh weh!

»Also Stefi, das ist doch klar« tönt es von den Kindern, »dass die Mark verspeisen wollen, Vögel fressen doch Würmer! Also dass Mark da überhaupt hingehen wollte…«

Flapps schnappt sich Ihren besten Freund und haut mit Ihm ab – sie schwebt mit Mark durch die Lüfte.

Durch die Lüfte fliegen Tanz

Lasse zwei Kinder zusammen gehen und sich nebeneinander in einem sicheren Stand aufstellen, ähnlich einem Sumoringer.
Die Kinder umarmen sich an 
der Taille und fassen sich an den Hüften an.

Die Spielregel lautet: Die ganze Zeit Körperkontakt zu haben.

Ganz langsam schwingen die Kinder gemeinsam hin und her.

Sobald die Kinder mutiger werden heben sich die Beine ab und der eine kann dann in der Luft fliegen, während der andere Ihm Halt gibt.

Tipp: Diese Bewegungskombination eignet sich sehr gut zur Einführung für erste Lifts. Es ist sinnvoll diese Übung erst mit 8-jährigen zu machen.

Zuhause angekommen entschuldigt sich Flapps bei Mark und fragt ob sie wieder Freunde sind?

»Ja das sind wir«, sagt Mark und sie umarmen sich.

Wir sind wieder Freunde Duett

Zwei Kinder stellen sich gegenüber.

Beide fangen in einer Figur an; ein Kind ist Flapps und ein Kind ist Mark.

Flapps macht eine Bewegung die von Herzen seine Entschuldigung ausdrückt und endet dann in einer Figur.

Mark macht eine Bewegung und verzeiht dabei Flapps und endet dann in einer Figur.

Beide machen gleichzeitig eine Bewegung indem sie aufeinander zugehen und in einer Figur enden.

Tipp:
Die Kinder arbeiten einen eigenen kleinen Tanz aus. Anschließend treffen sich alle Kinder und dürfen ihren Tanz den anderen Kindern zeigen. Wichtig ist, dass sie Ihn so oft üben, dass sie Ihn wiederholen können.

Hier kannst Du auch gerne ein wenig spielen – könnt Ihr die Bewegungen die Ihr Euch ausgedacht habt:

  • ganz schnell
  • ganz langsam
  • ganz leicht
  • ganz kraftvoll

machen?

ENDE.

Doch was rufen die Kinder???

NOCHMAL

Ich hoffe Du konntest ein paar kleine Ideen für Dich heute mitnehmen?

Hier hast Du die Möglichkeit Dir das Buch das Flattervogelfest von Alice Lima De Faria, erschienen beim Mixtvision Verlag bei Amazon anzusehen oder zu bestellen »

Wir lesen, hören oder sehen uns

Deine Stefi

PS:
Solltest Du jemanden kennen, der wie Du von diesem Blogbeitrag profitieren könnte, dann teile ihn doch gerne mit Deinen Freunden oder Kollegen, denn wenn Du ihn als wertvoll empfindest werden sie das auch tun.

Literaturquelle
¹Alice Lima De Faria | Flattervogelfest | Mixtvision Verlag, 2019

*Im Text verwendete Links stellen Affiliatelinks dar, d.h. wenn Du diesen Links folgst und Waren erwirbst, erhalte ich eine Provision.